Brettspiele

Historische Brettspiele von 2700 vor Christus in Ägypthen gespielt bis ins 17.  Jahrhundert in Mesopotanien.

NEU
0,10 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Byzantinisches Schach
NEU
Diese Rundschachvariante stammt wie der Name schon sagt aus Byzanz (dem Byzantinischen Reich auch Ostrom genannt). Entwickelt wurde es dort wohl im 10. Jahrhundert. Das Spielfeld hat die gleiche Anzahl Felder wie das reguläre eckige Schachfeld, diese sind allerdings auf Kreisbahnen angeordnet. Nicht nur dies hat gravierende Änderungen auf die Startaufstellung und die Spielzüge, sondern auch die damals gültigen Schachregeln, welche sich von den heutigen einigen Punkten unterscheiden.
25,00 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Schach
NEU
TOP
Schach - das wohl erfolgreichste Brettspiel der Welt.
Die heutigen Schachhistoriker sind sich darin einig, dass das eigentliche Schach - mit einigen Unterschieden zu den heutigen Regeln - um 500 n. Chr. im Nordwesten Indiens seinen Anfang nahm und sich von dort in alle Himmelsrichtungen ausbreitete. Dafür spricht auch, dass die Grundstellung der Schachfiguren dem damaligen indischen Heer entsprach.
Man kann davon ausgehen, das in Persien das Spiel auch seinen Namen "Schach" erhielt. Denn das persische Wort für König ist "Schah".
Auch hielt Schach als Thema Einzug in die Literatur. Liebeskunst und Schachkunst lagen eng beieinander. Eine Schachpartie zwischen Mann und Frau endete nicht selten im Bett. Die Liebeskunst stand wohl doch über der Schachkunst, wie auch im Mittelalter das Liebesschach zu einem Leitmotiv der Minne wurde.
Als die Kreuzritter im 10 / 11 Jhrd. aus dem Orient, nach mehr oder weniger erfolgreicher Schlacht nach Mitteleuropa zurückkehrten, hatten diese das Schachspiel im Gepäck dabei. Dadurch verbreitete sich nun auch in unseren Regionen dieses Spiel. Leider ging dabei ein anderes Spiel beinahe in Vergessenheit: das Hnefatafl oder auch Tablut genannt.
25,00 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Surakarta
NEU
Das nach der javanesischen Stadt benannte Spiel Surakarta stammt vermutlich auch aus jener Region: Indonesien. Hier müssen zwei Spieler ihre Steine strategisch günstig ziehen um gegnerische Steine zu schlagen. Die Bewegungsmöglichkeiten der Steine über die Bögen des Spielfeldes verlangen den Spielern einiges an Konzentration ab.
Auf dem selben Spielfeld können ebenfalls die Spiele "Seega" und "Hochsprung" gespielt werden. Die Anleitungen hierzu sind mit dabei.
18,00 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Alquerque
NEU
TOP
Es ist davon auszugehen, dass die Ursprünge des Spieles in Ägypten zu finden sind. Man entdeckte dort auf einer Dachsteinplatte des Tempels Sethos I in Kurna ein Alquerque-Spielfeld. Datiert wurde die Steinplatte auf 1400 v. Chr., wobei man aber nicht weiß, ob und wie damals eventuell gespielt wurde. Ein Spiel namens Quirkat wurde um ca. 950 v. Chr. in der arabischen Schrift Kitab-el Aghani erwähnt, aber wiederum keine Spielregeln. Es gelangte wohl durch die, von den Arabern islamisierten, Mauren um das Jahr 711 nach Spanien und Portugal. Es ist naheliegend, dass dort im Laufe der Zeit aus „El-Qirkat“ „Alquerque“ wurde. Endlich wurden nun auch im 13. Jhd. die Spielregeln in einem Buch niedergeschrieben, im „ Libros de los Juegos“- dem Buch der Spiele. König Alfonso X. lies dieses Werk verfassen.
Nachweislich schon im alten Ägypten gespielt, ist dies der Vorgänger unseres heutigen Damespiels. Es gilt alle Steine des Gegners durch Überspringen zu schlagen, was auch schon Kinder im Alter von 5-6 Jahren gut verstehen.
12,00 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Armenische Mühle
NEU
TOP
Dieses uralte Spiel ist in Europa wohl schon über 4000 Jahre bekannt. Funde sind ab etwa 2000 v.Chr. beispielsweise für Irland belegt. Damit ist das Mühlespiel nicht nur eines der ältesten bekannten Brettspiele, sondern auch älter als das weltweit bekannte Schach. Was Viele jedoch nicht wissen: Mühle gibt es in zahlreichen Varianten, die hier vorliegende Armenische Mühle z.B. hat zusätzliche Diagonalen und jeder der beiden Mitspieler bekommt zu Spielbeginn 12 Spielsteine.
 
12,00 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Römische Mühle
NEU
Diese kleinste Variante des bekannten Mühlespieles war bereits vor Tausenden von Jahren bekannt, wie zahlreiche Funde beweisen. Zum Beispiel wurde schon auf dem Dach des Tempels von Kurna (erbaut ca. 1400 v. Chr.) ein Rundmühle-Spielfeld entdeckt. Das Spielfeld kann aber auch zu einem späteren Zeitpunkt in den Dachstein eingeritzt worden sein. Das Spiel scheint später besonders bei den Römern in allen Bevölkerungsschichten sehr beliebt gewesen zu sein.
5,00 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Seega
NEU
Seega („siga“ ausgesprochen) ist ein Brettspiel für 2 Personen mit einer leichten Strategie, welches vor allem von Ägyptern und Somalis gespielt wurde, bzw. gespielt wird. Auf dem 1400 v. Chr. begonnenen Tempel in Kurna (Oberägypten) fand man mehrere in die Dachsteine eingeritzte Spielfelder, darunter auch Seega.
Auch das Spiel "Kono" kann auf diesem Spielfeld gespielt werden. Die Spielanleitung hierzu ist mit dabei.
5,00 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Kono
NEU
Kono ist ein koreanisches Spiel für zwei Mitspieler, bei welchem, wie auch bei dem hierzulande bekannten Halma, die Spieler versuchen müssen ihre eigenen Steine auf die gegenüberliegende Seite des Spielfeldes zu bringen. Es geht hier nicht darum gegnerische Steine zu schlagen, sondern lediglich so zu ziehen, dass man selbst schneller ans Ziel kommt und dabei möglichst gegnerische Züge blockiert.
Bei diesem Spiel ist die Anleitungfür das Brettspiel "Seega" mit dabei. Somit haben Sie zwei in einem.
5,00 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Pah Tum
NEU
Das Pah Tum Spiel kannte man wohl schon vor 3800 Jahren in Mesopotamien.  Damit zählt es zu den ältesten bekannten Spielen. Hier wollen beide Spieler durch Füllen des Feldes mit den eigenen Spielsteinen Reihen bilden. Wer dabei erfolgreicher ist und gegnerische Reihen verhindern kann gewinnt das Spiel.
12,00 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
Latrunculi
NEU
Wie man es von Kriegsberichten kennt ist zu Beginn das Schlachtfeld leer. Auf  beiden Seiten stehen die Soldaten und warten auf das Signal zum Angriff. Das Signal kommt. Die beiden Spieler setzen jetzt abwechselnd jeweils einen Spielstein auf dem Spielfeld ein. Durch geschicktes und überlegtes Aufstellen der eigenen Steine können auch in dieser Phase des Spieles gegnerische Steine geschlagen werden. Sind alle Soldaten (Steine) auf dem Spielfeld geht jeweils ein Soldat und so versucht jeder der beiden Mitspieler durch geschicktes setzen seiner Steine dem Anderen seine zu schlagen um so als Sieger aus diesem Spiel hervor zu gehen.
Das ludus latrunculorum oder kurz Latrunculi wird oft auch als Soldatenspiel bezeichnet, denn der Name leitet sich von lat. latro für Soldat ab.
Ovid (geb. 22.März 43 v.Chr
. in Sulmo; gest. wohl 17n.Chr. in Tomis), römischer Dichter, der gleichzeitig auch Kriegsberichterstatter war, erwähnte dieses Spiel in seinen Werken des Öffteren zum Beispiel in "Art of Love III".

Auf diesem Spielfeld besteht  auch die Möglichkeit die große Variante des Spieles "Kono" zu spielen. Die Anleitung dafür ist natürlich mit dabei.
12,00 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
NEU
Das „Leopardenspiel“ ist schon seit vielen Jahrhunderten in Südasien weit verbreitet. Zuerst vermutet man eine Unausgeglichenheit in dem Spiel, da es nur zwei Leoparden aber 24 Kühe gibt. Aber es sind bei beiden Mitspielern die strategischen Fähigkeiten gefragt um jeweils als Sieger aus dem Spiel zu gehen.  Das Spiel "Alquerque" ist auf diesem Spielfeld ebenfalls spielbar. Daher geben wir die Anleitung mit dazu. Also wieder 2 Spiele in einem.
18,00 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 16 (von insgesamt 24)
Historische Brettspiele von 2700 vor Christus gespielt in Ägypthen bis ins 17. Jahrhundert in Mesopotanien.